Online-Veranstaltung mit Christian Büttner: Erfolgreiche Radwenden!

Christian Büttner, Mitglied des Vorstands, Foto ADFC Karlsruhe

Einladung zur Online-Veranstaltung mit Christian Büttner: Erfolgreiche Radwenden! Was kann Bochum von anderen Städten lernen?

Livestream-Vortrag „Entwicklung des Radverkehrs in Karlsruhe“ am 18.04., 18:00 Uhr, von Christian Büttner, Karlsruhe

Fahrradfahren in Bochum ist oft nicht einfach… Die Stadt ist in vielen Bereichen leider immer noch von einer stark autofixierten Verkehrsplanung geprägt. Daher wundert es auch nicht, dass der Anteil an Radfahrenden mit ca. 7 % am Gesamtverkehr relativ gering ist. Es gibt zwar einzelne Hoffnungsschimmer in der Bochumer Verkehrsplanung, wie zum Beispiel die radverkehrsfreundlichere Umgestaltung der Bessemer Straße. Andererseits gibt es auch zahlreiche Negativbeispiele, die zeigen, dass das große Potential von Fahrrädern als Alltags-Transportmittel auch bei aktuellen Verkehrsplanungen offensichtlich noch nicht so richtig erkannt wurde. Unterm Strich bleibt also für Bochum noch sehr viel Luft nach oben, um das Fahrrad auch als Chance für zukünftige Verkehrspolitik zu begreifen und somit zur Entspannung insbesondere der mit Autos völlig überfüllten Innenstadt beizutragen.

Hier klicken, um den Podcast zu starten

In anderen Städten in Deutschland hat man es in den letzten Jahren durch eine neu ausgerichtete Verkehrsplanung geschafft, den Radverkehrsanteil deutlich zu erhöhen. In Karlsruhe zum Beispiel betrug bereits 2012 der Anteil der Radfahrenden am gesamten Verkehrsmix 25 %! Wie ist das möglich? Und das bei einer gar nicht so unterschiedlich hohen Anzahl an Einwohnern*innen (Karlsruhe: 310.000 EW, Bochum: 365.000 EW).

Grund genug für die Radwende Bochum, etwas genauer nach Karlsruhe zu schauen. Wir haben daher Christian Büttner vom ADFC Karlsruhe gebeten, uns die Hintergründe der Radverkehrsplanung in seiner Stadt einmal genauer zu erläutern. Ursprünglich sollte es eine Vortragsveranstaltung in Bochum geben. Nun müssen wir wegen Corona umplanen und bieten den Vortrag als livestream-Veranstaltung an und zwar

am Samstag, 18.04.2020, 18:00 Uhr.